Start 
 Über uns 
 Aktuelles 
 Arbeitskreise 
 Termine 
 Zeitschrift 
 Sonderausgaben 
 Ausstellungen 
 Fundgrube 
 Forum 
 Kontakt 
 Mitgliedschaft 
 Links 
 
 

Termine


 

Deutsche Gesellschaft für Heereskunde e.V.

2017

Die Jahreshauptversammlung 2017

der Deutschen Gesellschaft für Heereskunde e.V. findet am 18. bis 20. Mai 2017 in Ingolstadt statt.

Der Vorstand freut sich darauf, Sie dort persönlich zu begrüßen.


Studienfahrten

Koordinator: Holger Hase M.A., LehrStOffz MilHist an der Offizierschule des Heeres in Dresden

Gohliser Straße 18, 01159 Dresden, Tel.: 0163 – 88 29 954
Kontakt



„Nichts ersetzt den Blick ins Gelände“.

Dieser Merksatz dürfte jedem taktisch Geschulten bekannt vorkommen. Er nimmt Bezug auf den Umstand, dass sich militärische Operationen anhand authentischer Geländekenntnisse viel besser nachvollziehen lassen, als durch den reinen Wissenserwerb mit Hilfe von Literatur oder Landkarten. Und so verspricht der Besuch historischer Schlachtfelder stets Erkenntnisgewinn und hilft dabei, Zusammenhänge besser zu verstehen.

Studienfahrten finden jährlich mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten statt.


2017

24.09.-01.10. 2017

Spurensuche am Isonzo

Die diesjährige Studienfahrt führt uns im September an den Isonzo. Zum 100. Jahrestag der berühmten Durchbruchsschlacht bei Flitsch-Tolmein werden wir sowohl auf den Spuren Erwin Rommels am Kolowrat-Rücken bzw. dem Monte Matajur wandeln als auch das mehr als zweijährige erbitterte Ringen um das Karst-Plateau zwischen Görz und Triest beleuchten. In diesem Bereich tobten 1915 bis 1917 zwischen Österreichern und Italienern die elf Isonzoschlachten, die so blutig und verlustreich waren, dass dieser Frontabschnitt den Beinamen „Alpen-Verdun“ erhielt. Das Ergebnis der sinnlosen Schlächterei kann man sich heute auf dem monumentalen Soldatenfriedhof von Redipuglia vor Augen führen. Mit Hilfe eines ausgewiesenen ortsansässigen Experten – Herrn Roberto Todero aus Triest – werden wir auch abseits ausgetretener Pfade den Spuren dieses dramatischen Kapitels der Kriegsgeschichte nachspüren.

Rahmendaten

Zeitraum:

24. September bis 1. Oktober 2017

Startpunkt:

Triest (individuelle Anreise)

Reiseleitung:

Holger Hase / Mario Zutt / Roberto Todero

Unterkunft:

Hotel (ca. € 50 p.P. pro Person pro Nacht sind einzuplanen)

Transport:

Fahrgemeinschaften nach Absprache


Geplanter Reiseverlauf

24.09.2017

Anreise nach Triest / Übernachtung in Triest

25.09.2017

Besichtigung Schloss Miramare und Stadtbesichtigung Triest / Übernachtung in Triest

26.09.2017

Besichtigung vorderer Rand Karstplateau (Isonzoschlachten 1915/16), dabei Monte Sei Busi, Monte San Michele und Soldatenfriedhof von Redipuglia / Übernachtung in Redipuglia

27.09.2017

Besichtigung inneres Karstplateau (10. u. 11. Isonzoschlacht), dabei Gefechtsfeldwanderung im Raum Flondar und Besuch der k.u.k. Stellungen auf der Hermada / Übernachtung in Redipuglia

28.09.2017

Besichtigung der Kampfstätten im Talkessel von Görz, dabei Monte Calvario, Beinhaus Oslavija und Monte San Gabriele / Übernachtung in Redipuglia

29.09.2017

Auf den Spuren Erwin Rommels im oberen Isonzotal, dabei Besichtigung Freilichtmuseum auf dem Kolowrat-Rücken und Gefechtsfeldwanderung am Monte Matajur / Übernachtung in Karfreit

30.09.2017

Besuch Kriegsmuseum Karfreit, Besichtigung Jarvorca-Kirche bei Tolmein und deutscher Soldatenfriedhof in Tolmein / Übernachtung in Karfreit

01.10.2017

Rückreise nach Deutschland


Allgemeine Hinweise
Die Deutsche Gesellschaft für Heereskunde e.V. tritt nicht als Reiseveranstalter auf. Entsprechend können keinerlei Ansprüche gegenüber dem Verein geltend gemacht werden (Haftungsausschluss).
Das Programm kann aufgrund äußerer Umstände (veränderte Öffnungszeiten Muse-en/Witterung/überbuchte Hotels etc.) kurzfristig abgeändert werden. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Reise.
Es werden drei Gefechtsfeldwanderungen von unterschiedlicher Länge durchgeführt. Insbesondere die Wanderung am Monte Matajur (29.09.2017) setzt eine entsprechende körperliche Grundfitness voraus. Wetterfeste Bekleidung, festes Schuhwerk und gültige Reisedokumente (Personalausweis/Führerschein) werden vorausgesetzt. Für die Besichtigung historischer Kavernen empfiehlt sich das Mitführen einer Taschenlampe.


Anmeldung
Verbindliche Anmeldung bis zum 30.06.2017 bitte an: Herrn Holger Hase, Gohliser Straße 18, 01159 Dresden
eMail: hase.dresden@googlemail.com
Tel.: 0163 – 88 29 954.
Bei schriftlicher Anmeldung bitte unbedingt eine Telefonnummer für Rückfragen angeben, sonst kann die Anmeldung nicht bearbeitet werden.

 


Einladung zur Studienfahrt 2017 zum Herunterladen (pdf-Datei)

 


Arbeitskreis Blankwaffen

Koordinator: Rolf Selzer

Mozartstraße 4, 35745 Herborn
Kontakt

Der Arbeitskreis Blankwaffen führt jährlich eine Tagung durch, die in wechselnden Museen stattfindet.

Gäste sind herzlich willkommen. Da teilweise Aktivitäten in für Besucher nicht zugänglichen Museumsbereichen stattfinden, ist jedoch eine Anmeldung über den Koordinator erforderlich.

Interessierte, die bisher keine Einladungen zu den Jahrestagungen erhalten haben, wenden sich bitte an den Koordinator, Herrn Rolf Selzer: Kontakt
Sie erhalten dann zeitgerecht per Post eine Einladung mit Unterkunftsmöglichkeiten und detailliertem Tagungsprogramm.

2017

01.-03.09. 2017

Ort der diesjährigen Jahrestagung des Arbeitskreises Blankwaffen ist das Museum Schloß Burgk in Ostthüringen.

Anreise am Freitag, den 01.09.2017, abends Blankwaffenstammtisch.

Am 02.09.1917 um 13.00 Uhr Begrüßung durch den Koordinator und Timm Luckhardt im Eingangsbereich des Museums mit anschließender Museumsführung.

Dann die Vortragsreihe zu folgenden Themen:

Gerhard Bodin:
„Bewaffnung der Hessen-Darmstädtischen Reiterei im 18ten Jahrhundert“,
Carsten Debes:
„Landgräflich Hessen-Kasseler Dragonerpallasch 1740“,
Hartmann Hedtrich:
„Seitengewehr für Fahnenträger Württemberg“,
Ulrich Herr:
„Die Fürstentümer Reuß, deren Militär und Gendarmerie“,
Claudia Köhler:
„Generalüberholung des Waffendepots im Staatlichen Museum Schwerin“,
Mario Pöggel:
„Infanterie-Säbel Bayreuth“,
Ulrich Schiers:
„Thüringische Blankwaffen aus Adelsbesitz“,
Herbert H. Westphal:
„Klassifizierung der Hirschfänger“.

Folgend Besichtigung von seltenen Blankwaffen aus dem Museumsbestand, hierbei auch der extrem seltene Yatagan Reuß j. L.

Abends Blankwaffenstammtisch und Besichtigung mitgebrachter Sammlungsstücke im Tagungshotel.

Formlose Anmeldung bitte per eMail oder Postkarte bis zum 16.08.2017 an den Koordinator, Herrn Rolf Selzer.


Arbeitskreis Anhalt

Leiter: Ingolf Fischer

Robert-Koch-Straße 23, 06110 Halle, Tel.: 0345 - 5175174
Kontakt

Der Arbeitskreis trifft sich an jedem 2. Sonntag im Monat um 10.00 Uhr im Objekt des Militärhistorischen Museums Anhalt im OT Roßlau, Am Finkenherd 1, 06862 Dessau-Roßlau.

Auf der Website des Militärhistorischen Museums Anhalt, Rubrik Anfahrt, ist eine entsprechende Lagekarte einsehbar.

Gäste sind immer gern willkommen.

2016

10.04. 2016

Die Versuchsbrücken auf dem Pionier-Übungsplatz Roßlau,
als Versuchsbauwerke der Deutschen Wehrmacht
Vortrag Herr Detlef Güth, Dessau-Roßlau

16.10. 2016

Pistolen der Polizei der SbZ und der DDR von 1945 bis 1956
Vortrag Herr Roland Kühn, Dessau-Roßlau


Arbeitskreis Berlin / Brandenburg

Leiter: Michael Elstermann

Rosenstr. 17, 15345 Altlandsberg, Tel.: 0175 - 6941765
Kontakt

Die Arbeitskreistreffen, bei denen regelmäßig Vorträge zur allgemeinen Heereskunde gehalten werden, finden jeweils 19.00 Uhr im Vortragsraum der Deutschen Dienststelle (WASt), Eichborndamm 179, 13403 Berlin-Reinickendorf statt.

Interessierte Gäste sind jederzeit herzlich eingeladen.

2017

16.01. 2017

Petitessen der Artillerie,
Vortrag Herr Manfred P. Schulze, Spandau

26.01. 2017
13.00 Uhr

Besuch des Einsatzführungskommandos in Potsdam-Geltow
mit Fokus auf aktuellen Einsätzen und Wald der Erinnerung,
Leitung: Oberstleutnant Wittenbruch

20.3. 2017

Thema noch offen

15.5. 2017

Thema noch offen

17.7. 2017

Thema noch offen

18.9. 2017

Thema noch offen


Arbeitskreis Hamburg

Mit dem 1. Oktober 2016 hat ein Wechsel in der Leitung des Arbeits-kreises stattgefunden. Dem bisherigen Leiter, Herrn Olaf Krabbenhöft, danken wir herzlich im Namen des Vorstandes für seine geleistete Arbeit.
Herrn Alfred Sachße wünschen wir für seine neue Tätigkeit viel Erfolg.

Leiter: Alfred Sachße
Kontakt

Der Arbeitskreis trifft sich jeweils am zweiten Donnerstag des Monats um 18.00 Uhr im Vereinslokal des SC Concordia in 22043 Hamburg-Marienthal, Osterkamp 59.

Gäste sind gerne willkommen.

2017

12.01. 2017

Deutsche Freikorps in der Weimarer Republik,
Vortrag Herr Alfred Sachße

17.02. 2017

Die Fahnen des Hamburger Infanterieregimentes,
Vortrag Herr Gerhard Rüddenklau

09.03. 2017

Thema wird noch bekanntgegeben

13.04. 2017

Der Finnische Freiheitskrieg 1918,
Vortrag Herr Ulrich Schiers

11.05. 2017

Ein Stück aus meiner Sammlung, Exponate aller Art


Arbeitskreis Hannover

Leiter: Dr. Werner Trolp

Mardalstraße 14a, 30559 Hannover, Tel.: 0511 – 529740
Kontakt

Der Arbeitskreis trifft sich im Standortoffizierheim Hannover Bothfeld, General-Wever-Straße 120 am 1. Dienstag des Monats um 19.00 Uhr im Frhr.-von-Fritsch-Zimmer.

Gäste sind herzlich willkommen!

2017

07.02. 2017

Lend-Lease-Lieferungen an die UdSSR (Teil 2): US-Panzer in der Sowjetunion,
Vortrag Herr Jürgen Herms, Hannover

07.03. 2017

Reenactment – Ernsthafte Beschäftigung mit der Geschichte oder Klamauk?,
Vortrag Herr Walter Meier, Ahnsen

04.04. 2017

Lebenslauf eines Soldaten auf einem DIN A 4 Blatt,
Vortrag Herr Berthold Metzele, Gifhorn

02.05. 2017

Ein Stück aus meiner Sammlung - Ausstellung,
Herr Dr. Werner Trolp, Hannover

06.06. 2017

Der Braunschweiger Polrock,
Vortrag Herr Roger Reckewell, Wolfenbüttel

04.07. 2017

Betrachtungen über ein Jäger-Portrait um 1843,
Vortrag Herr Carsten Reuß, Bückeburg

01.08. 2017

Die deutsche Kavallerie im bunten und im feldgrauen Rock,
Vortrag Herr Harald Tiede, Gifhorn

05.09. 2017

Preußische Infanterieoffizierhelme 1871-1915,
Vortrag Herr Berthold Metzele, Gifhorn

10.10. 2017

Die operativen Überlegungen der Schweizer Armee während der Jahre 1934 bis 1944 sowie im Kalten Krieg am Beispiel der Festung Sargans (Teil 2),
Vortrag Herr Horstmar Bussiek, Minden

07.11. 2017

Der Apfel fällt nicht(?) weit vom Stamm – Herbert Knötel d. J.,
Sohn des bedeutenden Heereskundlers Richard Knötel,
Vortrag Herr Dr. Werner Trolp, Hannover

05.12. 2017

Die Uniform des Königsulanen-Regiments zu Hannover,
Vortrag Herr Christian Röhl, Gleidingen

 


Terminplan 2017 zum Herunterladen (pdf-Datei)


Arbeitskreis Hessen-Nassau

Leiter: Mario Zutt

Bahnhofstraße 31, 35638 Leun-Stockhausen, Tel.: 06473 - 411895
Kontakt

Der Arbeitskreis trifft sich zum Heereskunde-Stammtisch im
Landhotel Adler, Am Hain 13 in 35638 Leun, OT Biskirchen (ca. 20 km westlich Wetzlar)
alle 2 Monate am 1. Donnerstag des Monats um 17.30 Uhr.

Gäste sind herzlich willkommen!

2017

02.02. 2017

Das Regiment Nassau-Dillenburg im Dienst Preußens 1702-1712,
Vortrag Herr Robert Hall

06.04. 2017

Heeresmusik,
Vortrag Herr Dr. Wolfgang Stauf

01.06. 2017

Flandern 1917,
Vortrag Herr Mario Zutt

03.08. 2017

Der Reichsrevolver,
Vortrag Herr Rudolf Modenbach

05.10. 2017

Thema folgt

07.12. 2017

Thema folgt


Heereskunde-Stammtisch Koblenz

Organisation: Torsten Bender

Tel.: 0171 - 8038562
Kontakt

2017

22.03. 2017
19.00 Uhr

„Ein Stück aus meiner Sammlung“
Teilnehmer stellen interessante Stücke aus ihrer Sammlung vor.
Um eine kurze Abstimmung mit Herrn Torsten Bender wird gebeten.
Ort: Soldatenfreizeitheim Haus Horchheimer Höhe,
Von-Galen-Straße 1-5, 56076 Koblenz


Arbeitskreis Mecklenburg-Vorpommern

Leiter: Dipl. Ing. Knut Matzat

Lübecker Str. 246, 19059 Schwerin
Kontakt

Aus unseren Depots:
Schulterstück auf dem Waffenrock von
Friedrich Franz IV. (Großherzog von Mecklenburg) als General der Kavallerie und Chef des Großherzoglich Mecklenburgischen Dragonerregiments Nr. 17

Für die Veranstaltungen im Blücher-Zimmer der Werderkaserne in Schwerin müssen wir vorher die Teilnehmerliste einreichen.
Ich bitte deshalb alle Interessierten, sich eine Woche vor der Veranstaltung bei Herrn Uwe Poblenz anzumelden.

Das Gleiche gilt für die Blücherrunde. Sie wird von Herrn Uwe Poblenz organisiert. Voranmeldungen an die Adresse uwepoblenz@t-online sind notwendig.
Für diese Veranstaltungen wird ein Eintritt von 5,00€ erhoben.

Die Stralsunder Gruppe
trifft sich zu Gesprächsabenden mit unterschiedlichen Themen
an jedem 1. Donnerstag im Monat
um 18.30 Uhr
im Haus der Schiffercompanie
in Stralsund
, Frankenstr. 9.

Gäste sind herzlich willkommen!

2017

12.01. 2017 18.00 Uhr

Besondere Stücke aus der Sammlung des Staatlichen Museums - Teil 1,
Vortrag Herr Knut Matzat
im Blücherzimmer der Werder-Kaserne in Schwerin


Arbeitskreis München

Leiter: Reinhold Reeh

Düsseldorfer Straße 13, 80804 München, Tel.: 089 – 3083238
Kontakt

Die Veranstaltungen finden im Offizierheim der Bundeswehruniversität Neubiberg statt.

Gäste sind herzlich willkommen!


Arbeitskreis Rastatt-Baden

Leiter: Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Wolfgang Gult

Alte Hohle 14, 76703 Kraichtal, Tel.: 07251 – 63465
Kontakt

2016

12.08. 2016

Ausstellungseröffnung
„Das Duell – Zweikampf um die Ehre“
im Wehrgeschichtlichen Museum – Schloss Rastatt,
Herr Dr. Alexander Jordan, Leiter des WGM Rastatt
und Herr Frank Lankoff, "Ausstellungsmacher"


Ausführlicher Fotobericht zum Herunterladen (pdf-Datei)


Radio-Bericht über die Ausstellung "Das Duell - Zweikampf um die Ehre"
des SWR2 in der Sendung Kultur Regional am 13.8.2016 von Patrick Neumann.


Arbeitskreis Sachsen

Leiter: Holger Hase M.A.

Gohliser Straße 18, 01159 Dresden, Tel.: 0351-4276915
Kontakt

Der Arbeitskreis trifft sich – wenn nicht anders angegeben – jeweils um 18.00 Uhr im Beck/Mirbach-Zimmer des Casinos der Offizierschule des Heeres in Dresden.

Der Zugang zum Casino der Albertstadtkaserne befindet sich am unteren Ende der Marienallee auf der linken Seite. Dort existiert ein Schlupftor für den Personenverkehr. Da dieses Tor extra geöffnet werden muss, werden alle Interessenten um vorherige Anmeldung gebeten.

Mitglieder und interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

2017

06.02. 2017

Die Zusammensetzung der Divisionen des deutschen Heeres 1914 bis 1918
und ihr Wandel,
Vortrag Herr Hans Lipp, Leipzig

10.04. 2017

Sächsische Ritterkreuzträger,
Vortrag Herr Ingo Möbius, Chemnitz

12.06. 2017

Sächsische Divisionen in der 2. Marneschlacht
(15. Juli bis 19. August 1918),
Vortrag Herr Dr. Roland Kleinhenz, Erfurt

07.08. 2017

Miszellen aus der sächsischen Waffengeschichte ,
Präsentation, Herr Eugen A. Lisewski, Dresden,
Treffpunkt:
18 Uhr im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr (Halle 28, Raum 108)

09.10. 2017

Zwei unerhörte Exempel der Kriegsgeschichte –
Die Kapitulationen von Pirna (1756) und Maxen (1759)
im historischen Vergleich,
Vortrag Herr Dr. Marcus von Salisch, Altenburg

04.12. 2017

Das Militär des Herzogtums Sachsen-Coburg und Gotha 1845 -1867.
Innenansichten des Militärs in einem Kleinstaat,
Vortrag Herr Ulrich Herr, Dresden

 


Terminplan 2017 zum Herunterladen (pdf-Datei)


Arbeitskreis Stuttgart

Leiter: Jürgen Lindner

Württemberger Hof 3, 71126 Gäufelden
Tel.: 07032-73906, Mobil: 0173-3136744
Kontakt

 

Die Vorträge finden jeweils um 18.00 Uhr im Asperger Torhaus,
Asperger Straße 52, 71634 Ludwigsburg statt.

Gäste sind herzlich willkommen.

2017

02.03. 2017

„Auf den Spuren meines Vaters – gesucht und gefunden!“,
Vortrag Frau Ute Brecht, Stuttgart

01.06. 2017

„Das 4. Reiter-Regiment Königin Olga i.T.“ (in Tradition),
Vortrag Herr Joachim Hilsenbeck


Arbeitskreis Münster-Westfalen

Leiter: Frank Weisgerber

Eickendorf 16, 48317 Drensteinfurt, Tel.: 02508-9996110
Kontakt

 

Der Arbeitskreis trifft sich
zu den angegebenen Terminen
um 18.00 Uhr
im Haus Münsterland,
Immelmannstraße 37, 48157 Münster,
Tel.: 0251-52091830.

 

Gäste sind herzlich willkommen.

2017

09.02. 2017

Das Militär in der Garnisonsstadt Münster in Westfalen,
Vortrag Herr Wolfgang Stöhr