Start 
 Über uns 
 Aktuelles 
 Arbeitskreise 
 Termine 
 Zeitschrift 
 Sonderausgaben 
 Ausstellungen 
 Fundgrube 
 Forum 
 Kontakt 
 Mitgliedschaft 
 Links 
 
 

Die »Zeitschrift für Heereskunde« Ausgabe 422

Oktober/Dezember 2006 - Auszüge 1 -


Dieter  Radtke:
Moses Mendelssohns Predigten und Danklieder zu Ereignissen des Siebenjährigen Krieges

In diesem Aufsatz berichtet Dieter Radtke über den bekannten jüdischen Philosophen, Schriftsteller und Übersetzer Moses Mendelssohn. Er verfasste eine Dankpredikt nach der Schlacht zu Leuthen, Danklieder zu Rossbach und Leuthen, dann auch eine Prdedigt zu Hubertusburg.

Eine Analyse der möglichen Gründe für diese Arbeiten eines von den Ereignissen des Krieges an sich recht Unbetroffenen schließt sich an. Biographische Notizen und die Einordnung des Werkes in den historischen Kontext runden den Beitrag ab.


Abb.:
Moses Mendelssohn (Archiv Autor)


Erich Scherer:
Gefechte von Halle und Kröllwitz 1806

Erich Scherer berichtet in einer minutiösen Schilderung über die kriegerischen Ereignisse um die Stadt Halle an der Saale. Insbesondere widmet er sich dabei dem Geschehen um das Infanterie-Regiment von Treskow Nr. 17. Durch wenig zweckmäßige Führung manövrierte es sich am 17. Oktober 1806 in eine ausweglose Situation und wurde aufgerieben.

Abschließend betrachtet der Verfasser kritsich die Überalterung im Offizierkorps der preußischen Armee.


Abb.:
Die Fahne des Infanterie-Regiments von Treskow Nr. 17
(Archivkopie Autor)