Start 
 Über uns 
 Aktuelles 
 Arbeitskreise 
 Termine 
 Zeitschrift 
 Sonderausgaben 
 Ausstellungen 
 Fundgrube 
 Forum 
 Kontakt 
 Mitgliedschaft 
 Links 
 
 

Die »Zeitschrift für Heereskunde« Ausgabe 418

Oktober/Dezember 2005 - Auszüge 1 -


Klaus-Dieter Kaiser:
Jean de Martinet - und die Reform der französischen Armee im 17. Jahrhundert
Teil 2 und Schluss

Im zweiten Teil seines Beitrages fährt der Autor mit seinem Bericht über die Tätigkeiten Martinets als Inspekteur und später als Maréchal de camp bis zu seinem Ableben 1672 fort. Erläuternd wird dabei auf die einzelnen Neuerungen, wie Einsatz von Grenadieren, Versuche mit Bajonetten, Kampieren in Zelten, Überqueren von Gewässern mittels Booten und Pontons und der Anwendung von Drill und Disziplin in der Ausbildung eingegängen.

Abb.:
Darstellung aus dem 1697 veröffentlichten Reglement: 
"L'Art Militaire Francois ..."
(BWB/WTS-Archiv, Sign. 900149)

Abb.: Fragment eines Luntenverbergers

Klaus-Peter Merta:
Bodenfunde vom Schlachtfeld von Zorndorf

Der Autor dieses Beitrages, Klaus-Peter Merta, ehemaliger Mitarbeiter des Deutschen Historischen Museums in Berlin und Stellvertretender Sekretär der Gesellschaft, ist kürzlich verstorben. In seinem vorletzten Beitrag berichtet er über zwei Gegenstände, die auf dem Schlachtfeld von Zorndorf gefunden wurden. Es handelt sich um einen Luntenverberger und eine Handgranate russischer Provenienz.